• Arbeitsrecht

Arbeitsrecht

Das Arbeitsrecht zeichnet sich durch eine Vielzahl an relevanten Normen aus. Unter anderem sind die nachfolgenden Gesetze zu beachten:

  • Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (GG) – insb. Art. 9 Abs. 3, Koalitionsfreiheit
  • Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) – insb. §§ 611 ff. BGB, Dienstvertrag
  • Arbeitnehmer-Entsendegesetz (AEntG)
  • Kündigungsschutzgesetz (KSchG)
  • Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) und Personalvertretungsgesetze (PersVG - öffentlicher Dienst)
  • Tarifvertragsgesetz (TVG)
  • Mitbestimmungsgesetz (regelt Beteiligung der Arbeitnehmer am Aufsichtsrat)
  • Altersteilzeitgesetz (AltTZG)
  • Gewerbeordnung (GewO) - insbes. §§ 105ff. GewO
  • Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG)
  • Entgeltfortzahlungsgesetz (EntgFG)
  • Bundesurlaubsgesetz (BUrlG)
  • Arbeitszeitgesetz (ArbZG)
  • Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG)
  • Mutterschutzgesetz (MuSchG)
  • Nachweisgesetz (NachwG)
  • Arbeitsplatzschutzgesetz (ArbPlSchG)
  • Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG)
  • Berufsbildungsgesetz (BBiG) sowie Ausbildungsverordnungen der einzelnen Berufe
  • Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) und Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) sowie Bildschirmarbeitsverordnung
  • Neuntes Buch Sozialgesetzbuch (SGB IX) – Schwerbehindertenrecht
  • Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
  • Tarifverträge für Branchen sowie Einzelunternehmen
  • Betriebsvereinbarungen und Dienstvereinbarungen (öffentlicher Dienst)
  • EinzelarbeitsverträgeHeimarbeit (HAG)

Gerade im Arbeitsrecht kommt aber auch der höchstrichterlichen Rechtsprechung erhebliche Bedeutung zu. Damit Sie in dieser Materie nicht den Überblick verlieren, bieten wir seit Jahren Beratung zu u.a. nachfolgende Themengebieten an:

  • Kündigungsschutzrecht
  • Gehalts-, Boni- und Tantiemenansprüche
  • Abmahnung
  • Aufhebungsverträge
  • Arbeitszeugnisse
  • Gestaltung und Überprüfung von Arbeitsverträgen
  • Wettbewerbsklauseln und Vertragsstrafenvereinbarungen
  • Massenentlassung
  • Kurzarbeit
  • Mobbing